Als Hypnose bezeichnet man verschiedene Trancezustände des menschlichen Gehirns. Hypnotische Trance ist ein völlig natürlicher Zustand, welchen das Gehirn mehrmals täglich in verschiedenen Alltagssituationen immer wieder selbständig hervorruft.

In der klinischen Hypnose Therapie wird diese Trance durch Entspannung bewusst erzeugt und man nutzt so den Zugang zum Unterbewusstsein, für therapeutische Anwendungen.

Hypnose ist ein Zustand maximaler, körperlicher Entspannung und gleichzeitiger, geistiger Fokussierung.

So kann ich mit Ihrer Hilfe in direkten Dialog mit Ihrem Unterbewusstsein treten.

Dabei bestimmen Sie immer selbst, wie weit Sie gehen möchten und wie viel Zeit Sie dafür benötigen. Sie haben stets selbst die Kontrolle und erinnern sich ebenfalls, detailliert nach der Sitzung an das Erlebte.

 

Während der Therapiesitzung erleben sie alles, voll bewusst und sind in der Lage, tiefe, unbewusste Zusammenhänge ihrer Symptome zu erkennen. 

Auf körperlicher Ebene stellt die Hypnose eine tiefe Entspannung dar und setzt somit einen sehr heilsamen Prozess für den Organismus in Gang.

Die Konzentration der Stresshormone im Körper sinkt und das Immunsystem wird ebenfalls positiv stimuliert.
 

Ein Durchleben der ursächlichen Situationen, wie Viele irrtümlich annehmen, ist bei der Bearbeitung mit Hypnose jedoch nicht erforderlich.
Eine wirkliche, unterbewusste Verarbeitung der ursächlichen Hintergründe im geschütztem Rahmen, verbessert die Möglichkeit der langfristigen Symptom Freiheit rapide und schließt dabei gleichzeitig etwaige Symptom Verschiebungen aus.

Eine Aufarbeitung bedeutet dabei nicht, dass sie alle Erlebnisse noch einmal durchlaufen müssen, sondern die Therapie ist in meiner Praxis so aufgebaut, dass die integralen Prozesse, unter Zuhilfenahme ihrer psychischen Schutzmechanismen bearbeitet werden.

 

Klinische Hypnose Therapie ist eine sehr effektive, sichere Methode und mit anderen Therapiearten, vor allem was die zeitliche Effizienz anbelangt, nicht zwangsläufig vergleichbar. Mit Hypnosetherapie lässt sich bei geeigneten Bedingungen oft eine wesentlich, raschere Veränderung bewirken, was man im Allgemeinen aber nicht mit einem „weg hypnotisieren“ gleichstellen kann. Hypnosetherapie ist ebenfalls ein Therapieverfahren, was seine Schritte benötigt und diese variieren von Person zu Person und sind von verschiedenen Faktoren abhängig.

 

Die Kombination von Psychosomatischer Kinesiologie und Hypnose hat sich in der Praxis besonders bewährt und führt meist zu sehr guten Resultaten, kann durch den kinesiologischen Muskeltest der ganze therapeutische Vorgang doch individuell abgestimmt und optimiert werden.

So wird sichergestellt, dass der Klient die Hypnoseanwendung bekommt, die sein Unterbewusstes jeweils gerade braucht und am besten umsetzen kann. Nach erfolgter Hypnosebehandlung kann wiederum kinesiologisch überprüft werden, ob die gegebenen Suggestionen und angeregten Veränderungen beim Klienten angekommen sind und von ihm auch aktiv umgesetzt werden bzw. welche weiteren therapeutischen Hilfen dafür notwendig sind.

 

Natürlich gibt es noch weitere Gebiete, in denen Hypnose eine

wirksame Hilfe sein kann.

Bitte sprechen Sie mich darauf an!